HOME - Schaffhauser Oratorienchor

Direkt zum Seiteninhalt
Der Schaffhauser Oratorienchor prägt die musikalische Landschaft und leistet einen wertvollen Beitrag zum kulturellen Leben im Raum Schaffhausen. Er strebt als Laienchor eine professionelle Qualität an. Traditionsgemäss führt er alljährlich die Karfreitagskonzerte sowie ein weiteres Werk auf.
Viel Vergnügen beim Entdecken unseres Chors!
Bedingt durch die Corona-Situation sind wir gezwungen, den Probenort anzupassen, bitte entnehmen Sie den aktuellen Ort dem Probenplan.
Aktuell üben wir
Josef Haydn
Die Schöpfung
Johann Sebastian Bach
Herz und Mund und Tat und Leben
108. Karfreitagskonzert

Donnerstag, 14. April 2022, 19.30 Uhr
Freitag, 15. April 2022, 17.00 Uhr
Kirche St. Johann, Schaffhausen


Schaffhauser Oratorienchor
Württembergische Sinfoniker
Julia Weber, Sopran
Rémy Burnens, Tenor
Sascha Litschi, Bassbariton
Leitung: Kurt Müller Klusman
Joseph Haydn, Die Schöpfung, Hob. XXI:2

Die Schöpfung ist Haydns drittes und berühmtestes Oratorium, es wird als Höhepunkt seines kompositorischen Schaffens betrachtet. Die Schöpfung wurde in den Jahren 1796 bis 1798 komponiert im Auftrag seines Freundes und Gönners Gottfried van Swieten. Den wesentlichen Impuls für diese Komposition erhielt Haydn jedoch schon während früherer Aufenthalte in London, wo er fasziniert war von den prächtigen Aufführungen der Oratorien Händels. Dort hat er wahrscheinlich den Entschluss gefasst, ein gleichwertiges, deutsches Oratorium zur Schöpfungsgeschichte zu schaffen. Das Libretto wurde von Gottfried van Swieten verfasst, inspiriert u. a. von der Genesis, Psalmen aus der Bibel und John Miltons biblischem Epos Paradise lost (ca. 1670).

Die Schöpfung wurde komponiert für drei Gesangssolisten (Sopran, Tenor und Bariton), vierstimmigen Chor und ein grosses spätklassisches Orchester. Sie besteht aus drei Teilen. Im ersten Teil wird die Überwindung des Chaos und die Erschaffung von Himmel, Erde, Wasser und Pflanzenwelt gefeiert. Der zweite Teil besingt die Entstehung der Tierwelt und der ersten beiden Menschen. Der dritte Teil spielt im Garten Eden und erzählt von der beglückenden Liebe von Adam und Eva, die noch von keinem Sündenfall getrübt ist. Tiefgehende Klangbilder begleiten diese wunderbar erzählte Schöpfungsgeschichte.

Für Haydn war das Komponieren der Schöpfung eine grosse Anstrengung, begleitet von einer tiefgehenden religiösen Erfahrung. Er brachte das Werk 1798 unter seinem Dirigat in Wien zur Uraufführung. Es wurde sofort begeistert aufgenommen und gehört im internationalen Konzertleben zu den wenigen Werken, die seit ihrer Entstehung ununterbrochen aufgeführt werden und sich bis heute grosser Beliebtheit erfreuen.

Der Schaffhauser Oratorienchor freut sich, sein Konzertpublikum nach so langer Pause wieder mit herrlicher Musik beglücken zu dürfen.
©  2021 Schaffhauser Oratorienchor
Zurück zum Seiteninhalt